Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 21 Oktober 2017 17:49   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Nacktheit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

@ Eule speziell

Eule hat folgendes geschrieben::
@ Nackidei
Zitat:
Von daher erscheint es nicht unwahrscheinlich, dass die Lebenserwartung von FKK-Vereinsmitgliedern, die einen Großteil ihres Lebens nach den Grundsätzen einer naturistischen und gesunden Lebensweise führen höher ist als bei dem Durchschnitt der übrigen Bevölkerung.
Ich weiß, eine Lieblingsaussage von dir. Nur ein entsprechender Beleg, der dieses zumindest als Trend aufzeigen könnte, fehlt noch.

Zitat:
Unter Vereins-FKKlern finden sich meiner Meinung nach nur eben mehr Menschen, die Wert auf eine gesunde Lebensführung legen.
Dieses wurde von dir schon wiederholt vorgetragen. Nur diese deine Meinung kannst du nicht untermauern.


Eule, ich habe von meinen Beobachtungen über einen Zeitraum von 18 Jahren Mitgliedschaft in einem dem DFK angeschlossenen FKK-Verein gesprochen. Ich spreche von Erfahrungswerten. Mein Anliegen ist es nicht, etwas unter Beweis stellen zu wollen. Wenn du an meinen Beobachtungen und Erfahrungen zweifelst, ist es dein gutes Recht. Du neigst jedoch gern dazu, die Erfahrungen anderer in Frage zu stellen, ohne aber dich selbst zu positionieren, deine eigene Meinung zu untermauern oder Belege dafür auf den Tisch zu legen, dass anders denkende Menschen mit ihren Erfahrungen unrecht haben.
Zudem, und das erscheint mir sehr wichtig: Dieses Forum ist eine Diskussionsplattform mit der Möglichkeit, dass sich Gleichgesinnte über FKK, Naturismus und allem, was damit zusammenhängt austauschen können. Dies ist keine Fernuniversität, wo wir uns gegenseitig etwas unter wissenschaftlichen Bedingungen beweisen müssen. Wenn dem so wäre, müsste jetzt beispielsweise ein Forenmitglied, welches nachts gern nackt über Autobahnparkplätze schlendert und sich dabei vollkommen ungezwungen mit jungen angezogenen Frauen unterhält dieses unter Beweis stellen. Das ganze Forum ist voll mit zum Teil haarsträubenden Behauptungen. Warum stellt sie infrage? Vielleicht weil die Geschichten so schön sind und der ein oder andere auch davon träumt?

Zurück zu meinen Beobachtungen im FKK-Verein: Das Durchschnittsalter der Mitglieder ist überproportional hoch. Die ältesten Mitglieder sind über 80 Jahre alt und zum Teil über 50, einige wenige 60 Jahre Mitglied im Verein. Sie aber auch jüngere haben den Verein geprägt und eine gewisse Vereinskultur geschaffen und bis heute am Leben erhalten. Sicherlich sind der Verein und deren Aktivitäten nicht mehr mit denen von 1950 zu vergleichen. Gemeinsames nacktes Ringelreihen, Gymnastik und Kreisspiele mit dem Medizinball bei Sonnenaufgang auf der Wiese sind Geschichte. Aber es ist bis heute etwas hängen geblieben: Das ist zum einen der Sport. In den meisten FKK-Vereinen, die dem DFK angeschlossen und Mitglieder im jeweiligen Landessportbund sind, wird der gemeinsame Sport großgeschrieben. Zudem ist bei recht vielen Mitgliedern Naturverbundenheit und eine gesunde Lebensweise erkennbar. Dies äußert sich u.a. in einer gesunden Ernährung und der Meidung von Genussgiften. Als Tagesgast auf dem Freizeitgelände bekommt man all dies sicherlich kaum mit. Wer aber über viele Jahre fast jedes Wochenende dort bei seinem Wohnwagen verbringt kennt irgendwann fast alle Gewohnheiten der anderen, campenden Vereinsmitglieder. Es ist so etwas wie eine Familie. So verkehren auch viele Vereinsmitglieder außerhalb des Vereinslebens miteinander oder/und fahren gemeinsam in Urlaub.

Nach einer Zeit des Mitgliederschwunds in den FKK-Vereinen über viele Jahre scheint sich die Lage jetzt etwas zu stabilisieren, zumindest wird derzeit der Status quo erhalten. Neue Mitglieder kommen und gehen. Von denen die gehen ist nicht selten so etwas zu hören wie „Das ist uns zu Öko.“ Es bleiben dann die neuen Mitglieder, denen es nicht einzig darum geht, im Sommer für relativ wenig Geld nackt am Pool zu liegen oder die Sauna zu besuchen. Sicherlich gibt es auch Mitglieder, die für den „alten Zopf“ wenig übrig haben und den Verein einfach als preisgünstige FKK- und Saunamöglichkeit nutzen. Das macht aber auch nichts. Jeder so, wie er mag.
Und eines dürfte unbestritten klar und wissenschaftlich belegt sein: Wer bewusst gesund lebt und u.a. Krebsrisikofaktoren soweit möglich vermeidet hat die Chance, seine Lebenserwartung gegenüber einer eher ungesund lebenden Vergleichsgruppe zu erhöhen. Wenn du dafür Beweise brauchst, findest du dazu jede Menge u.a. im Internet.

Wie gesagt Eule, das sind meine Beobachtungen. Da muss und will ich gar nichts beweisen. Beweise du, dass dies alles Fehlbeobachtungen meinerseits sind.

Beitrag 07 Oktober 2014 20:54 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Campingliesel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 1241
Wohnort: Gunzenhausen


germany.gif

an Nackidei: so sehe ich das auch. Aber es gibt ja sogar Leute, die beweisen wollen, daß Rauchen nicht schädlich sei, nur weil z.b. Churchill trotz Rauchen über 90 Jahre alt wurde. Oder Helmut Schmidt. Und dann glaubt jeder Raucher, das auch zu schaffen, obwohl ja es längst bewiesen ist, daß das nur die seltensten Ausnahmen sind.

Gruß Campingliesel

Beitrag 08 Oktober 2014 09:32 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

Danke Campingliesel. Was bei den Beiträgen von Eule auffällt: Sie ist nur am kritisieren und verlangt für wirklich jede Meinung nachvollziehbare Belege. Seit wann benötigt man für persönliche Eindrücke, Erfahrungen und Meinungen Beweise für deren Richtigkeit? Solle doch jeder seine eigene Meinung dazu haben oder auch äußern. Aber Eule? Sie bzw. er hat anscheinend keine Meinung. Eule positionisiert sich nie und stellt stattdessen immer nur Forderungen im Befehlston:
Ich muss dich an die Beantwortung meiner Frage erinnern!“
Ich will deine höchstpersönliche Antwort.“
Ich will…“, „ich verlange…“, „ich fordere…“, du solltest…“
Dabei beziehe ich mich nicht allein auf Eules Beitrag in diesem Thread. Eule kann nur eines: Kritisieren und Forderungen stellen. Was auffällig ist: Eule hat bisher noch nicht ein einziges FKK-bezogenes Thema gestartet. Sie hält sich stets im Hintergrund um dann irgendwann zuzuschlagen. Eigene Ideen hat Eule offensichtlich nicht.
Ich denke, Eule ist im falschen Forum. Ich hätte da einen Vorschlag:
http://www.bundeswehrforum.de/forum

Beitrag 08 Oktober 2014 11:18 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
recklinghauser2304



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:48

Anmeldungsdatum: 17.09.2014
Beiträge: 52
Wohnort: Recklinghausen


germany.gif

Nackidei hat folgendes geschrieben::

Ich denke, Eule ist im falschen Forum. Ich hätte da einen Vorschlag:
http://www.bundeswehrforum.de/forum




Der war gut icon_smile.gif

Beitrag 08 Oktober 2014 12:17 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Skype-Name
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

Nackidei hat folgendes geschrieben::
Seit wann benötigt man für persönliche Eindrücke, Erfahrungen und Meinungen Beweise für deren Richtigkeit?

Wenn jemand etwas verallgemeinert, mein liebes Nackidei, sollte er auch Beweise bringen, die das rechtfertigen, sonst bleiben diese Verallgemeinerungen Behauptungen.

Ein paar Beispiele aus einem Beitrag von Dir, der mir in Erinnerung blieb, weil ich ihn ausnahmsweise ganz gelesen habe:

Zitat:
Der Breitensport verliert in vielen Sportvereinen immer mehr an Bedeutung.
Diese Entwicklung rächt sich und nicht nur bei der zunehmenden Zahl von bewe-gungsuntüchtigen Kindern und deren gesundheitlichen Folgen. Die Krankenkassen können ein Lied davon singen.
(…)
Unabhängig davon werden unsere Kinder immer unbeweglicher, weil ihnen die Bewegung fehlt und viele Eltern ihre Kinder zu wenig anhalten, sportlich aktiv zu sein, geschweige mit ihnen gemeinsam in der Natur etwas zu unternehmen.
(…)
Immer mehr fünf- und sechsjährige Kinder haben Haltungsschäden, sind nicht in der Lage auf einem Bein zu stehen (Balance halten), auf einem Bein zu hüpfen oder auf einer auf dem Boden befindli-chen Linie rückwärts zu gehen. Das ist geradezu erschreckend. Den „Pinzettengriff“ beim Malen oder Schreiben beherrschen ebenfalls immer weniger Vorschulkinder.

Wo sind die Beweise für diese „immer mehr“ und „immer weniger“? Wenn Du sie nicht bringst, sind das nur Behauptungen, mit denen z.B. auch Ulrich Meyer in der Sendung Akte arbeitet – gib‘ bei google in der Suchmaske „immer mehr“ und „Ulrich Meyer“ ein (jeweils mit Anführungszeichen) und du bekommst Ähnliches geliefert.


Nackidei hat folgendes geschrieben::
Was auffällig ist: Eule hat bisher noch nicht ein einziges FKK-bezogenes Thema gestartet.

Seit wann ist das Starten eines FKK-bezogenen Themas in diesem Forum ein Qualitätsmerkmal? Wer so denkt, müsste auch die Anzahl der Beiträge in einem Thread als Hinweis auf die Qualität seines Themas werten.

Beitrag 08 Oktober 2014 13:09 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Tim007



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 7783
Wohnort: Bremen


germany.gif

Alles sehr richtig.

Ich werde Horst darum bitten, die "Antwort-Maske" (nennt man das so?) so zu ändern, dass jeweils automatisch Fußnoten und ein Literaturverzeichnis angefügt werden können, um den wissenschaftlichen Ansprüchen dieses Forums zu genügen.

Gruß
Tim

NS:
Ich habe zwar noch keine Reihenuntersuchungen an Kindern vorgenommen, doch dass diese immer unbeweglicher werden und häufiger Haltungsschäden aufweisen als früher, stellt eigentlich ein offenes Geheimnis dar. Doch halt, ein wissenschaftlicher Nachweis liegt mir vor:

Timotheus, 007: "Haltunsschäden bei Kindern gestern, heute und morgen. Eine empirische Untersuchung", 26. A., Stuttgart 2014, S. 264 ff.

Beitrag 08 Oktober 2014 13:22 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

Tim007 hat folgendes geschrieben::
Timotheus, 007: "Haltunsschäden bei Kindern gestern, heute und morgen. Eine empirische Untersuchung", 26. A., Stuttgart 2014, S. 264 ff.

Beitrag 08 Oktober 2014 13:51 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
recklinghauser2304



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:48

Anmeldungsdatum: 17.09.2014
Beiträge: 52
Wohnort: Recklinghausen


germany.gif

Aria hat folgendes geschrieben::
Tim007 hat folgendes geschrieben::
Timotheus, 007: "Haltunsschäden bei Kindern gestern, heute und morgen. Eine empirische Untersuchung", 26. A., Stuttgart 2014, S. 264 ff.



und ich dachte Facebook wäre das einzige Portal auf denen Daumen hoch und Daumen runter zelebriert wird icon_lol.gif

Beitrag 08 Oktober 2014 14:09 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Skype-Name
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Bummler



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:61

Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 2367
Wohnort: Lübben


germany.gif
Re: Nacktheit

Campingliesel hat folgendes geschrieben::


„Es ergibt sich das überraschende Resultat, dass der Anblick völliger Nacktheit die alltägliche Regel bis ins 16. Jahrhundert war."



Überraschend für Wen? Mich wundert es nicht, wenn auch die Zeugnisse rar sind.

Dass man mit Nacktheit auch foltern kann, ist dann für mich schon wieder schwer verständlich.

Zitat:
Berichte über Nacktheit als Bestandteil der Folter sind aus vielen verschiedenen Ländern der ganzen Welt bekannt. Unter anderem Weißrussland[67], China[68], der Türkei[69] oder aus der Zeit der Militärdiktatur in Brasilien[70] und Chile unter dem Diktator Augusto Pinochet[71]

Aber auch aus der Geschichte kennt man Folterinstrumente wie die Judaswiege, bei der mutmaßlich die Nacktheit Teil der Erniedrigung des gefolterten Menschen war.

Die unfreiwillige, geheime Nacktheit zählt zu der sogenannten Weißen Folter, da ihre unmittelbare Wirkung unsichtbar bleibt, jedoch die Psyche des Betroffenen dauerhaft schädigen, zum Teil bis zum Suizid führen kann.



Schlimm, schlimm, schlimm....

Beitrag 08 Oktober 2014 14:29 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Nackidei



Geschlecht: Geschlecht:männlich


Anmeldungsdatum: 31.07.2009
Beiträge: 2346
Wohnort: Außerhalb eines FKK-Geheges (Freigänger)


blank.gif

@ Aria
Zu deinen Vorwürfen:

Zum einen habe ich mich auf die Ausführungen Eules in diesem Thread bezogen, zum anderen auf seine Forderungen in anderen Threads im Ton eines Generalfeldmarschalls.
Aber ich komme gern auf deine Kritik zurück:
Nackidei hat folgendes geschrieben::

Der Breitensport verliert in vielen Sportvereinen immer mehr an Bedeutung.
Diese Entwicklung rächt sich und nicht nur bei der zunehmenden Zahl von bewe-gungsuntüchtigen Kindern und deren gesundheitlichen Folgen. Die Krankenkassen können ein Lied davon singen.

Erzähle ich dir da wirklich etwas neues Aria? Schaue dich doch einmal in den Sportvereinen um. Es mag Ausnahmen geben. Aber die meisten Vereine klagen über Nachwuchs in ihren Vereinen. Mit Sport lassen sich immer weniger Kinder locken. Das ist doch bereits eine Binsenweisheit. Playstation, Computer und Smartphone sind die aktuellen Sportgeräte!
Zu meinen Behauptungen:
Nackidei hat folgendes geschrieben::

… Unabhängig davon werden unsere Kinder immer unbeweglicher, weil ihnen die Bewegung fehlt und viele Eltern ihre Kinder zu wenig anhalten, sportlich aktiv zu sein, geschweige mit ihnen gemeinsam in der Natur etwas zu unternehmen. […] Immer mehr fünf- und sechsjährige Kinder haben Haltungsschäden, sind nicht in der Lage auf einem Bein zu stehen (Balance halten), auf einem Bein zu hüpfen oder auf einer auf dem Boden befindlichen Linie rückwärts zu gehen. Das ist geradezu erschreckend. Den „Pinzettengriff“ beim Malen oder Schreiben beherrschen ebenfalls immer weniger Vorschulkinder.

In unserer Kommune werden wie in den meisten anderen Städten und Kreisen aller Bundesländer seit vielen Jahren die Schuleingangsuntersuchungen nach einem standardisierten Verfahren durchgeführt. Die Untersuchungsergebnisse jedes einzelnen Kindes werden bei uns seit 1993 in über 50 Untersuchungspunkten per EDV festgehalten und elektronisch ausgewertet. So können wir heute allein in meiner Heimatstadt auf die Untersuchungsergebnisse von über 28.000 schulpflichtigen Kindern zurückblicken und Auswertungen ganz nach Belieben durchführen. Die Ergebnisse sind wahrlich erschreckend. Ich nannte sie. Die zunehmende Anzahl übergewichtiger Kinder habe ich noch gar nicht erwähnt.

Aria, ich habe jetzt wirklich keine Lust, dir meine Angaben, die hinreichend bekannt sind, und sich ständig in der öffentlichen Diskussion befinden, hier mit wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu untermauern. Wenn du davon wirklich noch nichts mitbekommen haben solltest müsste ich dir unterstellen, dass du keine Zeitung liest, kein Fernsehen schaust und dich nicht anderweitig informierst.
Du willst hier lediglich sticheln. Hier nur mal in zwei Minuten ein paar Veröffentlichungen zu der von mir angesprochenen Problematik.

http://www.ksta.de/panorama/aerzte-warnen--kinder-immer-unbeweglicher,15189504,13985294.html

http://www.umweltjournal.de/AfA_gesundheit/12011.php

http://www.rhein-zeitung.de/region_artikel,-Immer-unbeweglicher-Kindern-kommen-kaum-noch-auf-Sattel-_arid,1086417.html#.VDUw3haZpaQ

http://www.fr-online.de/gesundheit/zu-dick--zu-unbeweglich-viele-kinder-leben-ungesund,3242120,9587674.html

http://www.presseportal.de/pm/52678/1039408/rumpfbeugen-mangelhaft-deutschlands-kinder-werden-immer-unbeweglicher

http://www.erziehungstrends.net/Kinder/dick

http://www.focus.de/panorama/vermischtes/studie-unbewegliche-kinder-_aid_635585.html

Beitrag 08 Oktober 2014 14:58 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

Nackidei hat folgendes geschrieben::
Hier nur mal in zwei Minuten ein paar Veröffentlichungen zu der von mir angesprochenen Problematik.

Na bitte, es geht doch. icon_biggrin.gif

PS: Ich verlange keine wissenschaftlichen Studien, Berichte seriösen Zeitungen und Zeitschriften genügen. Nur sollen sich diese nicht auf Aussagen von Ärzten beziehen, weil die immer jammern, weil sie meistens nur Kranke zu Gesicht bekommen.

Ich erinnere mich an eine Talksendung bei Maischberger, in der es um verhaltensauffällige Kinder ging. Ein Kinderpsychiater, als Experte geladen, hat da lang und breit erklärt, was für psychische Probleme heutzutage Kinder haben, und dass die immer mehr zunähmen. Als ihm Maischberger entgegenhielt, davon seien nur 10 bis 15 % aller Kinder betroffen, ruderte er zurück und sagte, ja, möglicherweise hat er die Lage zu drastisch dargelegt, aber man müsse verstehen, er kriegt eben nur solche Kinder zu Gesicht. icon_eek.gif

Noch ein Wort zu dem „immer mehr“. Das kann viele Ursache haben, und eine, die nur selten genannt wird, ist z.B. die – aufgrund der ein-Kind-Politik in den Familien - erhöhte Bereitschaft von Eltern, bei kleinster Abweichung von Normwerten bei ihren Kindern, sofort Alarm zu schlagen und von Arzt zu Arzt zu rennen, um ihren „Verdacht“ bestätigt zu bekommen. Auch das hat dazu geführt, dass z.B. „Ritalin“ viel öfter verschrieben wird als früher. Daraus aber zu schließen, heute würden mehr Kinder als früher unruhig sein, wäre ein Fehlschluss.

Beitrag 08 Oktober 2014 16:25 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Campingliesel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 1241
Wohnort: Gunzenhausen


germany.gif

an Aria: da muß ich dir sogar mal Recht geben.

[ Noch ein Wort zu dem „immer mehr“. Das kann viele Ursache haben, und eine, die nur selten genannt wird, ist z.B. die – aufgrund der ein-Kind-Politik in den Familien - erhöhte Bereitschaft von Eltern, bei kleinster Abweichung von Normwerten bei ihren Kindern, sofort Alarm zu schlagen und von Arzt zu Arzt zu rennen, um ihren „Verdacht“ bestätigt zu bekommen. Auch das hat dazu geführt, dass z.B. „Ritalin“ viel öfter verschrieben wird als früher. Daraus aber zu schließen, heute würden mehr Kinder als früher unruhig sein, wäre ein Fehlschluss]


Es ist für viele Eltern auch leichter zu akzeptieren, daß ihr Kind an einer Krankheit leidet und deshalb irgendwas nicht so gut kann wie es sollte. Deshalb wird jede Rechtschreibschwäche gleich als Legasthenie und jede Rechenschwäche als Dyskalkulie bezeichnet. Und wer keinen Purzelbaum kann, ist womöglich körperlich behindert. Und jeder Zappelphilipp hat natürlich ADHS.

Gruß Campingliesel

Beitrag 08 Oktober 2014 16:42 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Campingliesel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 1241
Wohnort: Gunzenhausen


germany.gif

an Nackidei:

[ Aria, ich habe jetzt wirklich keine Lust, dir meine Angaben, die hinreichend bekannt sind, und sich ständig in der öffentlichen Diskussion befinden, hier mit wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu untermauern. Wenn du davon wirklich noch nichts mitbekommen haben solltest müsste ich dir unterstellen, dass du keine Zeitung liest, kein Fernsehen schaust und dich nicht anderweitig informierst.]

und keine Ahnung von Kindern. Und da will sie mir erzählen, daß ich das nicht beurteilen kann, also zwischen den Zeilen herauslesen. Das einzige, was ich wirklich nicht weiß, ist, WARUM sie keine hat. (Kann ja auch verschiedene Gründe haben)

an Aria: Wenn ich dir zu nahe getreten bin, entschuldige ich mich.

Gruß Campingliesel

Beitrag 08 Oktober 2014 16:49 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Aria



Geschlecht: Geschlecht:weiblich


Anmeldungsdatum: 24.01.2012
Beiträge: 2986
Wohnort: München


germany.gif

Campingliesel hat folgendes geschrieben::
an Aria: Wenn ich dir zu nahe getreten bin, entschuldige ich mich.

Du, Campingliesel, kannst schreiben und vermuten, was Du willst. Aber in diesem Fall wäre es besser, nichts zu schreiben, denn etwas zu schreiben und sich im gleichen Atemzug dafür zu entschuldigen ist zumindest schlechter Stil.

Dieses Verhalten ähnelt sehr dem von Mannix007. Schade.

Beitrag 08 Oktober 2014 17:06 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Campingliesel



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Alter:58

Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 1241
Wohnort: Gunzenhausen


germany.gif
an Bummler

[quote]Überraschend für Wen? Mich wundert es nicht, wenn auch die Zeugnisse rar sind. [/quote)

Es ist deshalb verwunderlich, weil man doch meistens die Vorstellung hat, daß bis zum 16. Jhdt die Leute alle äußerst prüde waren und jedes kleine Vergehen bei den Sitten schwer bestraft wurde. Das war aber wohl erst später der Fall.

Wieso ist das schwer verständlich? Für uns heute ist das schwer verständlich. Aber wenn man eben mal in die Geschichte schaut, wo Nacktheit total tabu war und als schlimmes sittliches Vergehen betrachtet wurde, ist es eine Folter gewesen, wenn man Leute eben damit bestraft hatte, sie entgegen ihrem Empfinden zwanghaft ausgezogen hatte.

Deshalb sage ich immer, man sollte sich ab und an mit Geschichte befassen, und nicht denken, daß unser heutiges Denken schon immer so war und auch nicht überall so ist.

Lesen bildet!

Gruß Campingliesel

Beitrag 08 Oktober 2014 17:08 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK