FKK-Freunde! FKK-Freunde? FKK-Freude?

Fragen, Anregungen, Kritik, Wünsche, etc. zu dieser Seite
Gesperrt
Campingliesel
Beiträge: 1241
Registriert: 01 September 2005 20:44
Wohnort: Gunzenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Campingliesel » 12 Oktober 2014 11:50

an Aria: Von dir habe ich nichts anderes erwartet als lauter solchen Unsinn. du drehst alles, wie du es drehen willst. Wenn Dir sonst nichts einfällt! Aber begriffen hast Du rein gar nichts.

Benutzeravatar
Pan meets Lilith
Beiträge: 15054
Registriert: 24 Februar 2005 16:56
Wohnort: EUdSSR

Beitrag von Pan meets Lilith » 12 Oktober 2014 11:52

@liesel / @aria:

Ich fürchte, ich muss da "Christen" wie "Atheisten" gleichermaßen "beruhigen" - in 10, 15 Jahren wird es wohl BEIDE Gruppen nicht mehr geben. (Mich selbst übrigens auch nicht mehr, obwohl ich gar nicht zu euren Gruppen zähle).

Durch die spezialdemografisch-grüne Zuwanderung von Flüchtlingen aus dem arabischen Raum (geschätzt jeder siebte davon ein fundamentalmuslimisches Trojanisches Pferd) wird hier eh irgendwann die "Scharia" herrschen. Kleine Erinnerung: Bevor "Ajatollah Chomeini" 1979 die iranische "Revolution" (der gewalttätigen, enthemmten Moralheinis) etablierte, ließ er es sich im französischen Exil so richtig gut gehen.

Bevor es uns selbst erwischt, wird es übrigens noch Schweden erwischen. Da sind nämlich auch seit Jahr und Tag die femifaschistischen Multi-Kulti-Spinner zugange. (Marke: Wenn ein schwedischer Mann gemutmaßt aufdringlich guckt, ist das Vergewaltigung. Wenn ein muslimischer Mann zehn schwedische Frauen gegen deren Willen durchfickt, ist das "fremdländische Tradition". :-) ... WAS macht eigentlich unser Außenminister-Mädchen Guida Westerwelle?

Nicht, dass wir die Amis damals nicht gewarnt hätten, den Baustein Saddam Hussein aus dem Spiel zu kicken... Das war die Vorlage für Libyen, Ägypten - und wird bald die Vorlage für Syrien sein, wenn Assad fällt. "Arabischer Frühling" -> :D

Den Amis und der "EU", auch der deutschen Regierung, fällt dazu anscheinend nichts Besseres ein als von Demokratie in der Ukraine zu dummsabbeln. Eines Tages würden sie froh gewesen sein, Russland nicht geschwächt zu haben, angesichts eines neuen osmanischen Sturms ... aber das haben sie ja schon in Afghanistan, damals, so gemacht ... zu bewaffnende "Volksmudjahedin" und wilde "Taliban" waren immerhin personenidentisch ...

Summary: Der "Westen" kappt seinen Kerlen die Eier. Und wundert sich dann, wenn anschließend die Frauen unter Betttüchern mit Sehschlitzen rumhuschen. :-) That's life. Geht halt nicht ironie-frei ab.

Christentum?
Atheismus?

ALBERN!
Eure Probs miteinander sind Schnee von gestern. Aber SO was von ...
Zuletzt geändert von Pan meets Lilith am 12 Oktober 2014 12:03, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Puistola
Beiträge: 5271
Registriert: 16 Oktober 2007 20:48
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein

Bitte, bitte Liesel

Beitrag von Puistola » 12 Oktober 2014 11:56

Campingliesel hat geschrieben:an Aria: Von dir habe ich nichts anderes erwartet als lauter solchen Unsinn. du drehst alles, wie du es drehen willst. Wenn Dir sonst nichts einfällt! Aber begriffen hast Du rein gar nichts.
Bitte, bitte Liesel, lass doch mal dieses Anpflaumen und stell der Aria wenigstens
EIN Argument entgegen. In etwa zehn Absätzen ihres Postings wirst Du schon
was finden, wogegen Du eine Einrede hast.
Wie schrieb sie eben noch so kurz und knackig?

"So funktioniert Diffamierung!"

Puistola

Campingliesel
Beiträge: 1241
Registriert: 01 September 2005 20:44
Wohnort: Gunzenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Campingliesel » 12 Oktober 2014 12:01

wozu? sie begreift es ja sowieso nicht. DAs geht dann immer weiter vom 100sten bis ins 1000ste Härchen. Und dazu habe ich keine Lust mehr. soll sie denken und glauben, was sie will. Es reicht mir völlig, wenn es einige gibt, die verstanden haben, was Mannix007, nackidei, ich und noch andere geschrieben haben. Wie Zett geschrieben hat: Sie tappt meistens im Dunkeln.

warum fragst du nicht die anderen, die sie auch kritisieren?

Gruß Campingliesel

Campingliesel
Beiträge: 1241
Registriert: 01 September 2005 20:44
Wohnort: Gunzenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Campingliesel » 12 Oktober 2014 12:08

an Pan: das glaube ich absolut nicht. Das Christentum hat nun über 2000 Jahre überstanden, mit allen Anfeindungen, hat trotz DDR-Politik auch dort 40 jahre überstanden, ebenso währen der Nazizeit. Also wie soll das nun plötzlich aussterben, nur weil das den Atheisten so in den Kram passen würde?

Benutzeravatar
Aria
Beiträge: 2986
Registriert: 24 Januar 2012 17:10
Wohnort: München

Beitrag von Aria » 12 Oktober 2014 12:09

Campingliesel hat geschrieben:wozu? sie begreift es ja sowieso nicht.
Dazu passt ein Zitat aus Wikipedia:
In dieser Fabel zeigt sich ein Fuchs verächtlich über die Trauben, die er nicht erreichen kann:

„Der Fuchs biss die Zähne zusammen, rümpfte die Nase und meinte hochmütig: „Sie sind mir noch nicht reif genug, ich mag keine sauren Trauben.“ Mit erhobenem Haupt stolzierte er in den Wald zurück.“

Die Fabel karikiert den unehrlichen Umgang mit einer Niederlage: Um sich nicht eingestehen zu müssen, dass er die Trauben nicht erreichen kann, behauptet der Fuchs, sie gar nicht erreichen zu wollen.

Die Moral von der Geschichte ist: „Es ist leicht etwas zu verachten, was man nicht erreichen kann…“

Benutzeravatar
Puistola
Beiträge: 5271
Registriert: 16 Oktober 2007 20:48
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein

Beitrag von Puistola » 12 Oktober 2014 12:18

Campingliesel hat geschrieben: warum fragst du nicht die anderen, die sie auch kritisieren?
Ich hab dich NICHT gefragt, sondern aufgefordert,
wenigstens EIN Argument ins Feld zu führen.

Die "Anderen" frag ich nicht, weil ich deren Argumente ja
lesen kann. Welche Seite die aus meiner Sicht besseren
Argumente habe, muss ich ja nicht nach jedem zweiten
Beitrag kundtun. Immerhin haben die Argumente ausgetauscht,
DU NICHT.

Puistola

PamL hat geschrieben:... wenn anschließend die Frauen unter Betttüchern mit Sehschlitzen rumhuschen.
Immerhin Sehschlitze!

Benutzeravatar
homo sapiens
Beiträge: 571
Registriert: 08 März 2010 05:33
Wohnort: wechselnd
Kontaktdaten:

Beitrag von homo sapiens » 12 Oktober 2014 12:26

@campingliesel

schon gelesen: deuteronomium 5,20 ?



homo sapiens
.

Campingliesel
Beiträge: 1241
Registriert: 01 September 2005 20:44
Wohnort: Gunzenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Campingliesel » 12 Oktober 2014 12:35

an Puistola: Du kannst mich auffordern soviel du willst. Ich kann euch genauso auffordern, alles, was hier jemals schon diesbezüglich schon geschrieben wurde, nochmal durchzulesen, gemeinsam mit Aria und alle anderen, die es ncoh nicht verstanden haben. Die ganze Rubrik Religion ist voll davon, auch wenn sie gesperrt wurde. in dem gesperrten Thread vom mißbrauchten Kürzel steht auch genug drin. Wieso soll ich nochmal alles wiederholen?

Außerdem. wer zu dumm zum lesen ist, kann ich auch nicht helfen, wenn ich alles nochmal schreibe.

Und mir wurde dauernd gesagt, ich solle aufhören mit diesem Thema, Ich solle aufhören, mich mit Aria herumzustreiten. Also: nun habe ich gesagt, ich erkläre nichts mehr. Dann lest mal alles bisherige durch, dann wißt ihr, was ich meine.

Ich bin nicht beim Wiederholungsverein.

Gruß Campingliesel

Campingliesel
Beiträge: 1241
Registriert: 01 September 2005 20:44
Wohnort: Gunzenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Campingliesel » 12 Oktober 2014 12:47

an Aria: Schreib dir deine Fabel selber hinter die Ohren!

Benutzeravatar
Horst
Moderator
Beiträge: 9262
Registriert: 08 November 2002 14:59
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

FKK-Freunde! FKK-Freunde? FKK-Freude?

Beitrag von Horst » 12 Oktober 2014 14:11

Campingliesel hat geschrieben:...so, aber mehr sage ich nun zu diesem Thema wirklich nicht. ...
Hallo,

scheinst Dich aber nicht daran zu halten. Heute schreibst Du:
Campingliesel hat geschrieben:...Das Christentum hat nun über 2000 Jahre überstanden, mit allen Anfeindungen, hat trotz DDR-Politik auch dort 40 jahre überstanden, ebenso währen der Nazizeit. Also wie soll das nun plötzlich aussterben, nur weil das den Atheisten so in den Kram passen würde?...
Gruß
Horst

Campingliesel
Beiträge: 1241
Registriert: 01 September 2005 20:44
Wohnort: Gunzenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Campingliesel » 12 Oktober 2014 16:44

an Horst: wie guenni schon sagte: "stimmt horst, aber manches kann einfach nicht unwidersprochen bleiben.
das kommt ja in diesem forum leider öfters vor."

Gruß Campingliesel

Benutzeravatar
Puistola
Beiträge: 5271
Registriert: 16 Oktober 2007 20:48
Wohnort: Nicht weit vom Alpstein

Re: FKK-Freunde! FKK-Freunde? FKK-Freude?

Beitrag von Puistola » 12 Oktober 2014 17:55

Campingliesel hat geschrieben:...Das Christentum hat nun über 2000 Jahre überstanden, mit allen Anfeindungen, hat trotz DDR-Politik auch dort 40 jahre überstanden, ebenso währen der Nazizeit. Also wie soll das nun plötzlich aussterben, nur weil das den Atheisten so in den Kram passen würde?...
Nein, Liesel und nicht nur an Liesel gerichtet,
das würde den Atheisten, Agnostikern nicht "so in den Kram passen".
Denn sie fordern für SICH Freiheit von Religion, was gleichzeitig auch Religions-
Freiheit für Pastafarians, Christen und Muslime bedeutet.

Was diese Leute - zu denen ich mich als Freidenker am Rande mitzähle - fordern,
ist, nicht mehr vom Klerus und dessen Einfluss auf Staat und Gesellschaft
gegängelt zu werden.
Wer Kirchen sprengt oder Minarette verbietet, ist auf dem falschen Dampfer,
ebenso wie Leute, die alle Kinder in einen "Religionsunterricht" zwingen wollen.
So lag die DDR ebenso falsch, wie die "christlichen" Kulturbewahrer mit
gesetzlich protegierter Machtausübung - Steuern, Kirchenglockenlärm zur
Unzeit, Einfluss auf Schulen, Alleinvertretungsansprüche und, neulich gelesen,
wollen die sich jetzt auch noch in Sterbehilfe-Komissionen hineinzwängen,
auch für agnostische Sterbewillige!
Bis zuletzt hält diese Gängelei an.

Wenn solche Religionsdebatten sich auf den Einfluss begrenzen würden, die
die eine Gruppe auf die andere hätte, kämen die bedeutend leichter daher,
zumindest solange sich Alle Beteiligten zu den Grundsätze einer liberal verfassten
Gesellschaft bekennten. Das tat die DDR ebensowenig wie die Taliban, der IS,
oder gewisse evangelikale Kreise (die Liste liesse sich verlängern), die anders
Überzeugten das Überleben mit Haken und Ösen zu erschweren versuchen.

Puistola

Tim007
Beiträge: 7783
Registriert: 28 November 2005 23:58
Wohnort: Bremen

Beitrag von Tim007 » 12 Oktober 2014 19:55

Alles vollkommen richtig.
Na ja, fast alles ...

Nur eine Ergänzung:
Warum ist es für Atheisten (fast immer) so unerträglich, wenn sich jemand anmaßt, was anderes zu glauben (jawohl) als sie selbst?

Doch jetzt sollten wir uns wieder dem Thema zuwenden.

Benutzeravatar
WITCH
Site Admin
Beiträge: 3640
Registriert: 22 September 2002 16:24
Wohnort: Herrenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von WITCH » 12 Oktober 2014 20:01

Doch jetzt sollten wir uns wieder dem Thema zuwenden.
Ja, bitte, sonst sperr ich hier ab.

Gesperrt