Was ist das größte Naturistengelände weltweit ?

Alles rund um das Thema FKK
Benutzeravatar
micha01
Beiträge: 584
Registriert: 29 September 2007 09:34
Wohnort: Bayern Gunzenhausen
Kontaktdaten:

Was ist das größte Naturistengelände weltweit ?

Beitrag von micha01 » 04 November 2014 19:27

Ich meine die Größte in Hektar gemessenes Naturistengelände!!!
micha01


Nicht Cap de Agde wo die meisten Naturisten auf einen Haufen hocken.

Benutzeravatar
ad peter
Beiträge: 2005
Registriert: 30 Juli 2003 19:48
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde

Beitrag von ad peter » 04 November 2014 19:59

Zum einem das Euronat (334 ha), ebenfalls in Frankreich das Domain de Lambeyran (340 ha). Ich las mal, dass irgendwo in Südafrika ebenfalls ein Gelände geben sollte, was sogar 400 ha haben soll, kann aber auch nur acres (dt. Morgen) sein.

Das Cape d'Agde hat nur ca. 100 ha Fläche. Da gib's größere und kleinere Anlagen.

P.S. Aber brauchen wir das? Wir laufen eh frei herum. Da haben wir viel mehr Auslauf. 8)

Campingliesel
Beiträge: 1241
Registriert: 01 September 2005 20:44
Wohnort: Gunzenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Campingliesel » 04 November 2014 21:40

an ad Peter: Urlaub auf einem FKK-Campingplatz ist aber was anderes als irgendwo nackt in der Gegend herumzulaufen.

an micha01: koversada ist zumindest die größte Anlage in Kroatien und vermutlich auch im östlichen Mittelmeerraum und hat auch ca 100 ha. Hal hat mir mal erzählt, daß es in den USA auch große FKK-Resorts gibt, aber wo genau und wie die heißen, weiß ich nicht.

Gruß Campingliesel

Benutzeravatar
hajo
Beiträge: 3444
Registriert: 19 November 2002 01:05
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Beitrag von hajo » 05 November 2014 09:23

Campingliesel hat geschrieben:an ad Peter: Urlaub auf einem FKK-Campingplatz ist aber was anderes als irgendwo nackt in der Gegend herumzulaufen.
Ach.


Ich glaub, das wusste er nicht.


Daher: Danke!

Benutzeravatar
ad peter
Beiträge: 2005
Registriert: 30 Juli 2003 19:48
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde

Beitrag von ad peter » 05 November 2014 13:55

Campingliesel hat geschrieben:an ad Peter: Urlaub auf einem FKK-Campingplatz ist aber was anderes als irgendwo nackt in der Gegend herumzulaufen.
Du, Liesel. Früher (vor über 15 Jahren) wusste ich noch nicht, dass Wald-FKK und ähnliches gab. (Sprich, man musste sich in einem Ghetto begeben, um nackt sein zu können) Hatte ich damals schon nach großen Anlagen Ausschau gehalten, um mehr Bewegungsfreiheit zu haben. In dieser Zeit erfuhr ich auch von einem NL-FKK-Verein, der in Amsterdam nackte Grachtenfahrten organisierte. Von dieser Idee war ich fasziniert.

Nun, habe ich dank Wald-FKK und auch hier einige Touren mitgemacht. Nun ist der Bedarf an riesengroßen Anlagen kleiner geworden, weil man auch außerhalb freirumlaufen kann. Egal, ob Urlaub oder Freizeit. :-)

Campingliesel
Beiträge: 1241
Registriert: 01 September 2005 20:44
Wohnort: Gunzenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Campingliesel » 05 November 2014 17:35

an ad peter: Vor 15 jahren gab es das wahrscheinlich auch noch nicht. Vom Nacktwandern habe ich erstmals 2009 etwas gehört. Aber wieso Ghetto? Weißt Du, was ein Ghetto eigentlich ist? Ich weiß, heutzutage meint man oft sowas wie Slums damit, was aber falsch ist. Früher kannte ich nur entweder den FKK-Verein oder eben einen FKK-Campingplatz. Aber in einem Ghetto war ich bestimmt noch nie. Und wegen FKK erst recht nicht.

Gruß CAmpingliesel

Benutzeravatar
Friedhelm Aurel
Beiträge: 8
Registriert: 27 Juli 2014 11:32
Wohnort: Neu Fresenbrügge 3

Beitrag von Friedhelm Aurel » 05 November 2014 18:07

Lieber Michael, weltweit ist es wohl der Rest des Regenwaldes. Im größten FKK-Gelände Deutschlands bist Du ja schon gewesen: Rund um unser Naturistengehöft sind 1000 ha. FKK-Gelände.
Komm wieder `mal zu uns!
Herzliche Grüße!
Margret & Friedhelm
Naturismus ist Lebensfreude!

Benutzeravatar
ad peter
Beiträge: 2005
Registriert: 30 Juli 2003 19:48
Wohnort: Local: DAH, Regional: Bayern, National: D, Continental: EU, Global: Erde

Beitrag von ad peter » 05 November 2014 19:54

Campingliesel hat geschrieben:an ad peter: ... Aber wieso Ghetto? Weißt Du, was ein Ghetto eigentlich ist? Ich weiß, heutzutage meint man oft sowas wie Slums damit, was aber falsch ist. Früher kannte ich nur entweder den FKK-Verein oder eben einen FKK-Campingplatz. Aber in einem Ghetto war ich bestimmt noch nie. Und wegen FKK erst recht nicht.
Unter Ghetto (Entschuldigung für den unglücklich gewählten Ausdruck) meine ich nicht unbedingt negatives wie Slum oder Lager oder ähnliches, sondern ein eingeschränkter Bereich, wo man sich nackt aufhalten kann. Wenn man raus will, hat man sich zu bekleiden. Sprich: Ghetto ist der Bereich, wo man "eingesperrt" ist, wenn man nackt sein will, weil draußen das verpönt ist. Daher haben auch viele Anlagen eine hohe Hecke oder Zaun und ein großes Tor. (Sichtschutz)

Nun, wollen wir dieses Thema nicht weiter diskutieren, sondern zu den gesuchten Anlagen oder Bereichen widmen.

Benutzeravatar
dieter_gli
Beiträge: 1056
Registriert: 10 Oktober 2005 16:06
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von dieter_gli » 05 November 2014 20:40

Der http://www.haveltourist.de/raetzsee_fkk-camping.html geht einfach ohne Zaun in den Wald über. Da gibt es nirgendwo ein Schild "Ende FKK-Bereich".
Das ist also wie bei Friedhelm, unbegrenztes FKK Gelände ringsrum.

Benutzeravatar
hajo
Beiträge: 3444
Registriert: 19 November 2002 01:05
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Beitrag von hajo » 05 November 2014 20:43

dieter_gli hat geschrieben:Der http://www.haveltourist.de/raetzsee_fkk-camping.html geht einfach ohne Zaun in den Wald über. Da gibt es nirgendwo ein Schild "Ende FKK-Bereich".
Das ist also wie bei Friedhelm, unbegrenztes FKK Gelände ringsrum.
Richtig!
Und das kann man problemlos nutzen. Wir haben es mehrfach getan!

Campingliesel
Beiträge: 1241
Registriert: 01 September 2005 20:44
Wohnort: Gunzenhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von Campingliesel » 05 November 2014 20:51

an ad peter: Also so habe ich das nie empfunden, daß ich im Verein eingesperrt gewesen bin. Es war einfach ein Schutz vor Leuten, die das nicht verstehen können oder wollen, daß man auch nackt baden und sonnen kann. Und die glauben, daß Nacktheit etwas Lächerliches oder SChlimmes sei.

an Hajo und Dieter-Gli: Auch wenn man das dort scheinbar grenzenlos und unbeschildert tun kann, aber auch dieses Gebiet hat irgendwo seine Grenzen.

Gruß Campingliesel

Benutzeravatar
Friedhelm Aurel
Beiträge: 8
Registriert: 27 Juli 2014 11:32
Wohnort: Neu Fresenbrügge 3

Beitrag von Friedhelm Aurel » 06 November 2014 11:00

Liebe Campingliesel, sicherlich gibt es bei uns auch Grenzen des Nacktseins, aber die, die man sich selbst setzen kann, z.B. ist man im Supermarkt angezogen, wie alle Kunden und in der Stadt ebenfalls. Auch bei den Chorproben unserer Kirchenchöre ist es unangebracht, nackt zu singen Und zudem ist unser
Naturistengehöft mit Umfeld von der Stadt Grabow als touristisches Gewerbe anerkannt. Mehr Freiheit kann man nicht haben.
Herzliche nackte Grüße
Margret & Friedhelm
Narurismus ist Lebensfreude!

Benutzeravatar
hajo
Beiträge: 3444
Registriert: 19 November 2002 01:05
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Beitrag von hajo » 06 November 2014 11:26

Campingliesel hat geschrieben:an Hajo und Dieter-Gli: Auch wenn man das dort scheinbar grenzenlos und unbeschildert tun kann, aber auch dieses Gebiet hat irgendwo seine Grenzen.
Echt?

Wo?

Ach so: IRGENDwo...

Alles klar.
Wusste ich nicht. Daher schrieb ich den Blödsinn.

Bitte um Vergebung.

Klaus_59
Beiträge: 5424
Registriert: 05 März 2007 18:04

Beitrag von Klaus_59 » 06 November 2014 14:28

ad peter hat geschrieben:Früher (vor über 15 Jahren) wusste ich noch nicht, dass Wald-FKK und ähnliches gab. (Sprich, man musste sich in einem Ghetto begeben, um nackt sein zu können)
Ach, musste man? Ich hab auch noch nicht viel länger Internetzugang. Davor hatte ich mal einen Fernsehbeitrag über Niehenke gesehen. Bis dato dachte ich, der einzige Nackte in der freien Natur zu sein. Ich hab es trotzdem gemacht.

Andreas u. Uta
Beiträge: 1452
Registriert: 14 Juni 2004 22:36
Wohnort: München

Beitrag von Andreas u. Uta » 06 November 2014 16:12

hajo hat geschrieben:
dieter_gli hat geschrieben:Der http://www.haveltourist.de/raetzsee_fkk-camping.html geht einfach ohne Zaun in den Wald über. Da gibt es nirgendwo ein Schild "Ende FKK-Bereich".
Das ist also wie bei Friedhelm, unbegrenztes FKK Gelände ringsrum.
Richtig!
Und das kann man problemlos nutzen. Wir haben es mehrfach getan!
Neulich ist ein Pärchen nackt durch München gelaufen, wart Ihr das? :-)

Andreas

Gesperrt