Galerie    Karte

Haftungsausschluß

Boardregeln

.kmz-file für Google Earth

Chat

Wer ist im Chat?
Offizielle Partnerseite






FKK Forum Foren-Übersicht
  Aktuelles Datum und Uhrzeit: 23 Oktober 2017 13:28   

FKK Forum Foren-Übersicht -> FKK Allgemein

Ist Nacktheit ein Menschenrecht?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
  Autor    Thread Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Werner



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:69

Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beiträge: 4290
Wohnort: Broome


australia.gif

Hallo, Ralf, hallo, Klaus,

ob Nacktheit (genauer: "das Recht auf Nacktheit" ein originäres Menschenrecht darstellt, sei dahingestellt. Ich selbst würde es verneinen.
Das Recht auf Nacktheit ist aber in den Menschenrechten auf jeden Fall beinhaltet. So, wie niemand zu einem bestimmten Haarschnitt oder zu einer bestimmten Gangart, zu einer bestimmten Ernährung oder auch nur zum Zähneputzen gezwungen werden darf (es sei denn, deutlich übergeordnete Interessen stehen dem entgegen), so darf und kann meiner Ansicht nach niemand gezwungen werden, sich zu bekleiden.

Die Sache mit den übergeordneten Interessen wäre eben zu klären. Da sind bisher die Verfechter der Zwangsbekleidung am längeren Hebel. Die bestimmen, daß Nacktheit vom Übel und schädlich für die Bekleideten ist. Genauso paradox, wie es klingt, ist es: Da werden Menschen gezwungen, sich anzuziehen, um nicht denen zu "schaden", die eh schon angezogen sind.

Hier gilt es anzusetzen und die Beweis- und Argumentationslage umzukehren: In dem Moment, wo das Recht auf Nacktheit erst einmal als Bestandteil der "Freien Entfaltung der Persönlichkeit", also der Menschenrechte, akzeptiert ist, dreht sich die ganze Sache nämlich um.
Dann müssen "die anderen" schlüssig und stichhaltig nachweisen, daß von der Nacktheit eine nachhaltige Gefährdung, mindestens aber grobe Beeinträchtigung anderer ausgeht.

Insofern ist die Frage, ob das Recht auf Nacktheit ein Menschenrecht oder zumindest ein Bestandteil eines solchen ist, keineswegs zu hoch gehängt, sondern genau dort angesiedelt, wo sie hingehört.

Gelöst wären die Fragen, ob und wann und wo ich mich denn nun nackt bewegen darf, dadurch sicher noch keineswegs. Aber die Basis, aufgrund derer wir agieren und argumentieren (und, nicht zu vergessen: prozessieren!) könnten, wäre eine völlig andere.

Natürlich nackt

Werner

Beitrag 02 März 2003 17:26 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
naturist_kai
Ehemaliger User










Da müßte man aber Millionen von Gegnern überzeugen

Zu dem sind wir ja auch noch Wirtschaftlich und auch Touristisch von anderen Ländern und eben Menschen aus anderen Ländern abhängig.

Es mag nun Hart und Brutal klingen, doch bevor ihr dran denkt alle Deutschen zu überzeugen, müßtet ihr allein die Amerikaner Allesamt
überzeugen. icon_cool.gif
Doch da sehe ich echt Null Chance.

Beitrag 02 März 2003 20:18 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf
Ehemaliger User










naturist_kai hat folgendes geschrieben::

Es mag nun Hart und Brutal klingen, doch bevor ihr dran denkt alle Deutschen zu überzeugen, müßtet ihr allein die Amerikaner Allesamt
überzeugen.
Doch da sehe ich echt Null Chance



Hallo Kai,

zum Glück waren Leute wie Du in den letzten 1000 Jahren nicht für die Geschicke der Menschheit verantwortlich. Mit Deiner oben zum ausdruck gebrachten Einstellung befänden wir uns nämlich heute noch im feudalistischen Gesellschaftssystem des Mittelalters (mit Leibeigenen und allem was dazu gehört).
Unsere heutige (im großen und ganzen doch recht freie) Gesellschaft verdanken wir nämlich ausschließlich Menschen, die bereit waren, für Ihre Überzeugung auch zu kämpfen.

Wenn Du wirklich so denkst, wie Du oben geschrieben hast, dann tust Du mir einfach nur leid icon_exclaim.gif


Ralf

Beitrag 03 März 2003 16:15 
 
 
  Antworten mit Zitat  
naturist_kai
Ehemaliger User










Schon richtig Ralf, aber ...

Zitat:
Gesellschaft verdanken wir nämlich ausschließlich Menschen, die bereit waren, für Ihre Überzeugung auch zu kämpfen.



..., haben von 100 Kämpfern dabei nur sehr wenige die Sache überlebt.
Doch lese dir doch einfach mal den §1 des Grundgesetzes durch. Dort wo sich eben zwei rechte überschneiden, muß man Kompromisse machen.

Ansonsten kann es nämlich auch passieren, das eben die andere Seite gewinnt, welche in unserem Fall am längeren Hebel sitzt. Den wie einige schon festgestellt haben, sind wir FKK ler ja eine Minderheit, eine bedrohte sogar. Was man ja im Osten von Deutschland sehen kann.

Allein schon das eben Kinder früher dort bis zum Alter von 10 Jahren auch ohne Badesachen baden durften, was ja heute so nicht mehr möglich ist. Besonders wenn das Gewisse Mit Wessis mit bekommen.

Klaus und Ralf, ihr spielt da irgendwie nach dem Motto:
Alles oder Nichts.
Doch damit verspielt ihr vieleicht unter umständen auch alles. Den ein Menschenrecht aufs gewinnen für Minderheiten gibt es nicht.

Wenn Du wirklich so denkst, wie Du oben geschrieben hast, dann tust Du mir einfach nur leid icon_exclaim.gif

Also da kann ich nur mit großem un gewaltigen verständnislosen Kopfschütteln reagieren. Geht es nicht nach eurem Kopf, so geht ihr dann eben auch mit dem Kopf durch die Wand.
Damit habe ich selbst auch so meine Erfahrungen gesammelt und die waren zu 90 % Negativ.

Also gebt euch nicht so Siegessicher. icon_exclaim.gif

Beitrag 03 März 2003 22:54 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Klaus1959
Ehemaliger User










Re: Schon richtig Ralf, aber ...

naturist_kai hat folgendes geschrieben::
Doch lese dir doch einfach mal den §1 des Grundgesetzes durch. Dort wo sich eben zwei rechte überschneiden, muß man Kompromisse machen.

Ich wollte ja eigentlich auf deine Postings nicht mehr reagieren, doch jetzt interessiert mich folgendes:
Welche 2 Rechte überschneiden sich denn da? Bitte schreib das doch mal genauer.

Klaus

Beitrag 03 März 2003 23:42 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf
Ehemaliger User










naturist_kai hat folgendes geschrieben::

Klaus und Ralf, ihr spielt da irgendwie nach dem Motto:
Alles oder Nichts.



Hallo Kai,

warum tust Du nicht einfach mal das, was Klaus Dir bereits dringend empfohlen hat: Die Beiträge anderer erst einmal richtig durchlesen und versuchen sie auch zu verstehen.

Es ist richtig, daß jetzt und hier in diesem Forum mit solchen Formulierungen wie "Nacktsein ist ein Menschenrecht" Forderungen aufgestellt werden, die in den nächsten Jahrzehnten nicht einmal ansatzweise durchzusetzen sind.
Aber Klaus hat eindeutig geschrieben, daß ihm das bewußt ist und er deshalb auch nicht versuchen will (z.B. im Rahmen einer Demo) mit diesen Maximal-Forderungen an die Öffentlichkeit zu gehen.
Es soll lediglich versucht werden durch entsprechende Öffenlichkeitsarbeit zumindest eine kleine Verbesserung der derzeitigen Situation zu bewirken.

Was ist daran so schwer zu verstehen, daß Du es nicht begreifst icon_question.gif


Abschließend noch eines:
Du bist doch selber ein Mensch, der so unheimlich Wert auf Toleranz und Rücksichtnahme legt. Warum veruschst Du dann ständig uns alle von Deiner Meinung zu überzeugen. Es zwingt Dich doch keiner Dir die Meinung der Demo-Befürworter zu eigen zu machen. Du mußt an einer Demo nicht teilnehmen und wirst durch die Teilnahme Anderer an einer Demo auch in keinster weise in Deinen Persönlichkeitsrechten eingeschränkt. Es wäre daher schön, wenn Du mit dem Versuch aufhören würdest, andere Menschen von Ihrem Vorhaben abzubringen, sich für Ihr Recht auf Nacktheit aktiv einzusetzen.
Mach Du einfach, was Du für richtig hälst und gesteh anderen Leuten das gleiche Recht zu icon_exclaim.gif



Ralf


P.S.: @Klaus: Ich haben in meinem Beitrag mehrfach bezug auf Dich genommen, weil Du bisher am meisten zu diesem Thema geschrieben hast. Sollte ich Dir da in irgendeiner Form zu nahe getreten sein, so bitte ich um Mitteilung.

Beitrag 04 März 2003 10:29 
 
 
  Antworten mit Zitat  
naturist_kai
Ehemaliger User










Ich denke eben nicht immer nur an mich

Zitat:
Zitat:
--------------------------------------------------------------------------------
naturist_kai hat folgendes geschrieben:
Doch lese dir doch einfach mal den §1 des Grundgesetzes durch. Dort wo sich eben zwei rechte überschneiden, muß man Kompromisse machen.
--------------------------------------------------------------------------------

@Klaus
Ich wollte ja eigentlich auf deine Postings nicht mehr reagieren, doch jetzt interessiert mich folgendes:
Welche 2 Rechte überschneiden sich denn da? Bitte schreib das doch mal genauer.


Nun das Recht so zu leben wie man will. Dies recht überschneidet sich aber in dem Punkt, wo es eben einen anderen mehr als nur stöhrt, sondern sich auch in seinen Gefühlen verletzt fühlt, wenn er mehr oder weniger gezwungen wird einen Nackten zu sehen.
Nun werdet ihr beiden wieder sagen und was ist mit unseren Gefühlen, wenn wir einen ANgezogenen sehen müssen?
Nun da haben meine Pfadfinderbrüder schon recht, wenn sie sagen, das ein Nackter sich etwas anziehen kann um eben das Problem für den anderen zu beenden. Eine Möglichkeit die der Angezogener so nicht hat. Dies solltet ihr doch auch so verstehen.
Ich wollte euch auch nicht von irgend welchen Plänen abbringen. Ich wollte eben nur viel mehr klar machen, das dabei auch mit einem Schlag alles was eben bis jetzt möglich geworden ist, auf einmal wieder zurück gefahren wird. Um dies mal besser zu verstehen hier ein paar Meinungen auf meine Umfrage bei Hitwin, dort habe ich aus frust über Hitwin mal wieder einen Fake Account angelegt icon_wink.gif icon_cool.gif , die schulden mir immer noch über 50 Euro für geschriebene Beiträge und Hochgeladene Fotos:

Zitat:
eigentlich wäre ich für eine grosszügige freigabe. aber ich möchte nicht gezwungen werden, mich auszuziehen /
an seen oder in wäldern oder so finde ich das toll, aber man sollte parks vielleicht ausschließen ... wegen der erregung öffentlichen ärgernisses. ich persönlich betreibe zwar kein FKK (ich schäme mich meiner figur) aber ich finde es klasse, dass andere es machen und den mut dazu haben. /
auch Toleranz hat Grenzen /
Ihr Ärmsten müßt also die Prüderie der bösen Anderen tolerieren, wo ihr doch so im Recht seid zumal Adam und Eva im Paradies auch nur Feigenblätter hatten. /
soll jeder halten wie er will aber bitte nur in ausgewiesenen Bereichen /
ich kann FKK nicht ausstehen. Würde ich nie hingehen. /
nur an abgeteilten Abschnitten - sonst werde ich evtl. blind /
Von mir aus überall, auch wenn ich keine Anhänger in der Richtung bin. /
Ich habe diese Antwort gewählt da dann die FKKler unter sich sind und auch nicht andere blöd reden lassen müssen. (Keine Ahnung was er angeklickt hatte, da die Umfrage Anonym ist) /
Ich bin für Nr. 4 (Da müßt ihr schon selbst nach schauen was er gemeint hat.) /
ich find's ne sauerei, ehrlich gesagt! also wenn überhaupt, dann dort, wo sonst keiner hingeht! /
Mhhh ... schwere Frage ... ich finde, dass man auch auf die Kinder achten sollte .... schließlich ist das schon ein bischen mehr als oben ohne ... aber eine genaue meinung hab ich da gar nicht zu :-/



http://www.hitwin.de/index.phtml?11953200I0gjNDcxMDAjVGFlOTY0YWUxYzVjOWZmOWMyNGVlNDlhYjVhZTcwYTZkIw==1046793464

Ob der Link so Funktioniert weiß ich nicht.
Ansonsten hier der Titel: FKK überall oder nur in einem Verein
Die ID Nummer ME8C471Z27
24 haben bis jetzt daran teil genommen.
Un das ist im moment der Noten durch schnitt:

Zitat:
1. FKK überall und mit überall meine ich auch überall 4,17%
2. FKK nur in der Natur, aber dort überall (Wälder, an und in Seen, Parks und soweiter) 4,17%
3. FKK nur an Seen, dort überall 4,17%
4. FKK nur an abgeteilten Abschnitten, welche für FKK freigegeben wurden 58,33%
5. FKK in allen Schwimmbädern 0,00%
6. FKK nur dort wo keine Textilträger sind 12,50%
7. FKK nur in Form von Vereinen 4,17%
8. FKK gehörte verboten 0,00%
9. Habe keine Meinung dazu 16,67%
10. Lese meinen Kommentar dazu 12,50%


Es wäre vielleicht ganz lustig wenn ihr euch auch an der Umfrage beteiligen würdet und eben entsprechende Kommentare schreibt. Wie gesagt die Umfrage ist Anonym, doch man kann seinen Namen ja mit dem Kommentartext einsetzen.
Hätte übrigens nicht gedacht das schon soviele sich daran beteiligen würden.

Hitwin ist auf jedenfall eine gute Möglichkeit mal aus zu Testen, wie eben gewisse Sachen von der Allgemeinen Bevölkerung gesehen werden.
Ach ja es gibt in der Abteilung Photowin auch schöne und Ästetische Aktfotos, von Frauen wie auch von Männern.

Beitrag 04 März 2003 18:05 
 
 
  Antworten mit Zitat  
naturist_kai
Ehemaliger User










Habe doch noch eine Möglichkeit gefunden

Link zum Hitwin-Beitrag "FKK überall oder nur in einem Verein"
http://www.hitwin.de/index.phtml?PT=M2U2MGVkMmEzYTk5NCNNRThDNDcxWjI3

Hier ein zweiter Link dort hin.

Beitrag 04 März 2003 18:13 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Ralf
Ehemaliger User










nudist_kai hat folgendes geschrieben::

Ich wollte euch auch nicht von irgend welchen Plänen abbringen. Ich wollte eben nur viel mehr klar machen, das dabei auch mit einem Schlag alles was eben bis jetzt möglich geworden ist, auf einmal wieder zurück gefahren wird.


Okay Kai, jetzt zum allerletztenmal und nur für Dich (mir wirds nämlich allmählich zu nervig):

Es geht hier nicht darum eine super-provokative Aktion (wie bei Wald-FKK) durchzuführen. Wenn man die Leute zu stark provoziert gebe ich Dir recht - das kann dann schnell kontraproduktiv sein.

Wenn Du Dir das Beispiel-Programm für eine Demo, das Klaus mal irgendwann entworfen hat, durchliest, dann ist doch ganz klar worum es geht: eine Art großes Familienfest, bei dem in erster Linie Aufklärungsarbeit zum Thema FKK geleistet wird und bei dem Nicht-FKK'ler mal einen Gedankenanstoß bekommen sich mit dem Thema FKK überhaupt mal zu beschäftigen. Das manche Leute sich selbst davon noch provoziert fühlen ist natürlich nicht zu vermeiden. Und es ist auch nicht auszuschließen das es unserem Ziel eher schadet als nützt. Aber es ist zumindest eine Chance einen Fortschritt zu bewirken! Und genau eine solche Chance ist es, die bei Deiner Einstellung vollkommen fehlt.

Aber was solls? Du willst es ja nicht begreifen.


Ralf

Beitrag 04 März 2003 18:51 
 
 
  Antworten mit Zitat  
naturist_kai
Ehemaliger User










Hey Ralf unterstelle mir doch nicht einfach etwas

Ich sehe halt nur alles eben von beiden Seiten. Eine Sache hat nun mal wie eine Münze zwei Seiten. So wie wir eben von der Bevölkerung verlangen respecktiert zu werden, so haben wir doch auch die Pflich deren sichtweise zu respecktieren.
Das ist es nur was ich rüber bringen wollte und nichts anderes.
Euer gedanke ist mir dabei eben noch ein wenig zu Utopisch. Besonders wenn ich dann die Reaktionen der Aktuellen Umfrage denke, sowie eben auch an frühere Umfragen bei Hitwin. Die Momnetane endet am 28.3 (Das war der letzt mögliche Termin, länger geht es nicht).

Was ich nun sage ist vielleicht nich ganz Okay, aber hier könnte man eher sagen der Zweck heiligt die Mittel. Meldet euch mehrfach mit Phantasienamen und Adressen bei Hitwin an und bringt dort durch eurer Abstimmungs verhalten und eben eure Kommentare die Umfrage in eine andere Richtung. Werde dann im April dazu bei Hintwin einen Wordwin Beitrag, mit dem Inhalt Auswertung des Pollwin Beitrages eintragen. Was ihr natürlich auch könnt. So wird FKK dort mal wieder ein Gespächsthema icon_cool.gif .
Aber Achtung, dort gibt es auch Wölfe die ganz schön beißen. icon_cool.gif

Beitrag 04 März 2003 21:16 
 
 
  Antworten mit Zitat  
naturist_kai
Ehemaliger User










Was sagt ihr überhaupt zu der Zwischenwertung

Ralf und Klaus statt einer Verteidigungsrede im Angriffs Jargon, hätte ich viel lieber von euch gehört, was ihr zu der Zwischenauswertung sagt.

Beitrag 04 März 2003 21:19 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Klaus1959
Ehemaliger User










Re: Ich denke eben nicht immer nur an mich

Naturist_Kai hat folgendes geschrieben::
Nun das Recht so zu leben wie man will. Dies recht überschneidet sich aber in dem Punkt, wo es eben einen anderen mehr als nur stöhrt, sondern sich auch in seinen Gefühlen verletzt fühlt, wenn er mehr oder weniger gezwungen wird einen Nackten zu sehen.

Ich weiß ,das Recht des einen hört da auf, wo das Recht des Anderen beginnt. Aber welches Recht soll das denn sein? Das Recht, etwas nicht sehen zu müssen???

Natürlich wird immer angeführt, der Anblick eines Nackten könne die Gefühle anderer verletzen.
Dem steht gegenüber (nein, nicht wie du meinst, der Anblick eines Angezogenen könne die Gefühle eines Nackten verletzen), dass der Nackte in der freien Entfaltung seiner Persönlichkeit behindert wird, und das er an der Ausübung seiner Weltanschauung gehindert wird. Außerdem wird dem Nackten Zwang auferlegt, und zwar körperlicher Zang. Auch psychisch wird er belästigt und beleidigt indem ihm gesagt wird, sein Anblick sei nicht zumutbar.

Nochmal zusammengefasst sieht das so aus:

Dem Bekleideten wir psychischer Zwang angetan (Nackten anschauen).

Dem Nackten wird physischer Zwang angetan (Kleidung tragen).
Ihm wird psychisch zugesetzt (Sein Anblick sei eine Belästigung).
Ihm wird das Recht auf Entfaltung seiner Persönlichkeit abgesprochen.
Er darf nicht nach seiner Weltanschauung leben.

Was wiegt mehr???

Beitrag 04 März 2003 23:45 
 
 
  Antworten mit Zitat  
naturist_kai
Ehemaliger User










Er darf nicht nach seiner Weltanschauung leben.

Denke mal das ist genau der Springende Punkt.
Ab wann ist etwas eine Weltanschauung und ab wo ist es dies eben nicht der Fall.
Im Moment ist FKK einfach eine Form seine Freizeit zu verbringen, nicht mehr und aber auch eben nicht weniger. Es als eine Weltanschuung zu sehen, sit in meinen Augen genauso daneben, wie eben das Nacktheit ein Menschenrecht sein soll.

Dabei muß man auch immer berücksichtigen in welcher Kultur man gerade lebt. Deren Sichtweise ist der kleinste Gemeinsame Nenner und da ist eben im Moment kein Platz für diese zwei Punkte.
So ist die Realität, welche ich durch einige Umfragen bei Hitwin Bestätigt sehe. Doch auch eben in anderen Medien sieht es genauso aus.

Doch wer weiß was uns die zukunft bringen wird. Da wird unter Umständen der Irakkrieg vielleicht eine Rolle spielen, besonders wenn die Amerikaner gewinnen und dann im Irak eine Amerikanische Militärregierung Instalieren.
Dann wird unter umständen noch ein ganz anderer Wind wehen.
Davor habe ich viel mehr Angst.

Beitrag 05 März 2003 00:57 
 
 
  Antworten mit Zitat  
Werner



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter:69

Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beiträge: 4290
Wohnort: Broome


australia.gif
Satire?

Hallo, Kai,

das meinst du doch wohl alles nicht ernst?

Okay, wir haben hier Satirefreiheit, aber Satire als solche sollte schon erkennbar sein.

Oder meinst du wirklich, wir sollten unser FKK-Anliegen hintanstellen, weil's wahrscheinlich bald im Irak Krieg geben wird?
Klar, alle Vereine ruhen, Musik wird keine mehr gemacht, das gesellig-gesellschaftliche Leben kommt zum Erliegen - es gibt ja Wichtigeres.

Nun, dann geh' ich nicht mehr ins Kino, weil die Amerikaner im Irak eine Miltärregierung installieren.
So hast du's doch gemeint. Natürlich. So hast du es ja geschrieben.

Was mich aber noch beschäftigt, ist deine Aussage, daß FKK keine Weltanschauung sei, sondern nur eine Form, seine Freizeit zu verbringen.
Dann frage ich mich aber ganz stark, was du in diesem Forum zu suchen hast. Sonst müßtest du ja sofort in ein Spazierengeh-Forum, ein Auf-dem-Sofa-schlaf-Forum, oder in ein Am-Arsch-kratz-Forum. Sind alles Freizeitbeschäftigungen.

Aber das hast du doch sicher nicht gemeint, sondern dein Beitrag war eben doch eine Satire.

Dann ist ja gut.

Werner

Beitrag 05 März 2003 02:30 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer
 
Füge Benutzer zur Ignorierungs-Liste hinzu  Antworten mit Zitat  
Peter & Karin
Ehemaliger User










Menschenrecht ? Ein paar Erklärungen zur Rechtslage

Hallo allerseits !

Juristisch ein "Menschenrecht" auf Nackt rumlaufen zu konstruieren, dürfte wohl sehr schwer fallen. Werner liegt ganz richtig, wenn er meint, daß Nackt sein von einem der Menschenrechte mit umfasst ist, nämlich dem der freien Entfaltung der Persönlichkeit - Art. 2 Grundgesetz.

Diese Verfassungsvorschrift besagt im Kern, das in Deutschland jedermann das tun und lassen kann, was er will, sofern dies nicht ausdrücklich verboten ist.

Nacktsein ist in den seltensten Fällen ausdrücklich staatlicherseits verboten. In einigen Städten und Gemeinden gibt es für bestimmte kommunale Einrichtungen derartige "kommunale" Nacktseins-Verbote, die sich aber immer nur auf bestimmte öffentliche Anlagen (Parks) oder Einrichtungen (Bäder) beziehen.

Ansonsten ist Nacktsein überall da erlaubt, wo es nicht "grob anstössig" ist im Sinne einer Generalklausels im Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (OWiG), die grob anstössiges Verhalten in der Öffentlichkeit als Ordnungswidrig bezeichnet. Die Polizei kann in diesem Falle einschreiten, die Abstellung des Ordnungswidrigen Zustandes erzwingen, und es können Bußgelder und im Extremfall Haftstrafen verhängt werden.

Diese Generalklausel ist juristisch nicht unumstritten. Das Bundesverfassungsgericht hat sie in einer über zwanzig Jahre alten Entscheidung für "gerade noch" verfassungsgemäss erklärt. Der Kritikpunkt ist das verfassungsmässige Postulat der Rechtsstaatlichkeit, wozu auch gehört, daß verbotenes Verhalten klar erkennbar sein muß, damit man sich auch daran halten kann. Was nun "grob anstössig" ist, ist schon schwer allgemein zu definieren, und oft noch schwerer im Einzelfall festzustellen. Die "Grauzone" ist beträchtlich, und wird immer größer, je vielfältiger die Gesellschaft wird, in der wir leben.

Nicht "grob anstössig" ist Nacktsein jedenfalls auf privatem Grund und Boden auch ausserhalb der Wohnung, da im Sinne des Gesetzes keine Öffentlichkeit vorliegt. Ebenfalls nicht grob anstössig dürfte Nacktsein dort sein, wo es heutezutage allgemein üblich ist, dh vor allem an Badeseen, wo kein ausdrückliches (kommunales) Nacktbadeverbot besteht. Jedenfalls grob anstössig dürfte Nacktsein im Innenbereich von Ansiedlungen sein - auf der öffentlichen Verkehrsfläche und in öffentlichen Gebäuden. Werners öfters geäusserter Wunsch, nackt zum Finanzamt gehen zu wollen, würde also eine Ordnungswidrigkeit darstellen - er müsste vielleicht dann weniger Steuern zahlen, aber ein saftiges Bußgeld. Diese Grundsätze gelten nicht für eine Demonstration. Bei einer legalen, dh angemeldeten und nicht verbotenen Demonstration für Nacktsein und FKK etc. wäre auch ein Nacktsein in der Innenstadt nicht ordnungswidrig.

Die juristisch gefährliche "Grauzone" wird zum Beispiel beim Nacktwandern in freier Natur (= Öffentlichkeit im Sinne des Gesetzes) erreicht. Ist es wirklich anstössig, sich nicht zu bekleiden, wenn man angezogenen Wanderen oder Spaziergängern begegnet ? Und wenn ja - ist es "grob" anstössig ? Die Gerichte neigen dazu, dies zu bejahen. Allerdings ist das sehr schwer zu beurteilen, weil derartige Gerichtsentscheidungen selten sind. Erst recht selten sind Entscheidungen von Obergerichten - ein Rechtsmittel gegen die Entscheidungen der erstinstanzlich zuständigen Amtsgerichte ist wegen der normalerweise geringfügigen Geldbußen meist nicht gegeben. Urteile wie die gegen Dr. Niehenke sind nicht repräsentativ. Dr. Niehenke provoziert bewußt immer wieder Verfahren gegen sich selbst, um sich medienwirksam als "politisch Verfolgter" öffentlich aufzuspielen (Peters Meinung nach). Seine polemischen Verteidigungen vor Gericht werden bewußt nicht dem Gericht vorgetragen, um das Gericht zu überzeugen, sondern in Richtung der immer wieder von ihm herbeigetrommelten Presse im Zuschauerraum, die eine knackige "Story" geliefert bekommen soll, die möglichst Dr. Niehenke mal wieder eine Talkshow-Einladung, ein weiteres Feature über den "Nacktläufer von Freiburg" o.ä. beschert. Die dergestalt provozierte und von Dr. Niehenke als politisches Forum mißbrauchte Justiz schlägt natürlich zurück - nach Peters Meinung völlig zurecht.

Summa summarum: Nacktsein in freier Natur ist an sich nicht ordnungswidrig. Sie wird es möglicherweise dann, wenn man sich in Gegenwart von Bekleideten nicht anzieht. Dieses Anziehen kann allerdings in Form von "Minimalbekleidung" geschehen, die - zulässigerweise - alsbald wieder abgelegt werden kann. Meine Empfehlung: für Männer ne Turnhose, für Frauen ein long-shirt. Dann gucken zwar einige Blöd, und machen eventuell dumme Bemerkungen, aber das wars dann aber auch. Eine Anzeige bräuchte man normalerweise, dh wenn keine besonders provozierenden Umstände vorliegen, nicht zu fürchten.

Aus diesem Grunde hält Peter auch einen "Kampf" für völlig überflüssig - man kann's einfach machen.

Nur der, der unbedingt nackt aufs Finanzamt oder allgemein durch die öffentlichen Verkehrsflächen der Ansiedlungen gehen will, und jeden Tag nackt im Hallenbad schwimmen will, ist in der Verlegenheit, darum "kämpfen" zu müssen. Und ob das wirklich verlohnt ... ???

Peter icon_wink.gif

Beitrag 05 März 2003 10:03 
 
 
  Antworten mit Zitat  


  Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten. Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Gehe zu:  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter

Letztes Thema | Nächstes Thema  >

Forum Rules:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 


 Impressum 

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group phpBB Group

This theme is to be used only for the promotion of Windows(TM) XP and its associated products. Read the full disclaimer
I, the developer, take no responsibility for use of this theme against the wishes of Microsoft(R).
phpXP2 Theme for phpBB2 created by Nick Mahon.

www.fkk-freun.de
Top 50 FKK